fbpx

© 2021 - PL-FOTO.de

News - PL-FOTO.de

Top-Starterfeld zum Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie

Top-Starterfeld zum Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie

Die Nürburgring Langstrecken-Serie startet mit einem großartigen Teilnehmerfeld in die Saison 2021. 146 Fahrzeuge haben für die 66. ADAC Westfalenfahrt am 27. März 2021 ihre Nennung abgegeben. Dabei ist alles, was Rang und Namen hat, genauso wie eine handvoll Überraschungen. Leider sind auch in diesem Jahr bis auf Weiteres Zuschauer an der Rennstrecke aufgrund der Pandemie ausgeschlossen. Entschädigt werden die Fans der Serie durch den aufwändig produzierten Livestream auf VLN.de, YouTube und Facebook, der ab 08:30 Uhr das Renngeschehen aus der Grünen Hölle auf den heimischen Bildschirm bringt – 2021 bei allen Rennen übrigens mit spektakulären Livebildern aus dem Heli.

weiterlesen ...
Rennstrecken Impressionen 2020 - Ein Kalender mit tollen Blickwinkeln einer Rennstrecke

Rennstrecken Impressionen 2020 - Ein Kalender mit tollen Blickwinkeln einer Rennstrecke

Der neue Kalender ist da und kann ab sofort überall bestellt werden!

 

Rennstrecken Impressionen

Von WInter bis Sommer - Rennstrecke bleibt Rennstrecke. 12 wundervolle Impressionen einer Rennstrecke.

Der Kalender kann auf Amazon, sowie in alles Buchhandlungen mit den folgenden ISBN Nummern bezogen werden:

weiterlesen ...
Sieg für Mercedes-AMG-Duo Apothéloz/Trefz

Sieg für Mercedes-AMG-Duo Apothéloz/Trefz

Mit Mercedes-AMG, BMW und Porsche drei Marken auf dem Podium

Julien Apothéloz und Luca Trefz auch in der Junior-Wertung erfolgreich. Tom Kieffer und Christian Kosch gewinnen Trophy-Wertung.

Wetterkapriolen im zweiten Rennen der ADAC GT4 Germany auf dem Nürburgring. Nach einem Regenschauer in der Schlussphase gewinnen Julien Apothéloz (19/CHE) und Luca Trefz (18/Wüstenrot, beide Mann-Filter HTP-Winward Motorsport) im Mercedes-AMG GT4 das vorzeitig mit einer roten Flagge abgebrochene Sonntagsrennen. Rang zwei geht wie am Vortag an Michael Schrey (37/Wallenhorst) und Gabriele Piana (33/ITA, beide Hofor Racing by Bonk Motorsport) im BMW M4 GT4, die sich in einem engen Duell gegen die Samstagssieger Jan Kasperlik (41/Huglfing) und Nicolai Møller Madsen (27/DNK, beide Team Allied-Racing) im Porsche 718 Cayman GT4 durchsetzen. "Ich bin jetzt natürlich richtig glücklich. Es ist mein zweiter Sieg in der ADAC GT4 Germany", strahlte ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Trefz. "Wir gehen jetzt mit einem sehr guten Gefühl in das nächste Rennwochenende im September auf dem Hockenheimring."

weiterlesen ...
Porsche siegt auch im zweiten Rennen

Porsche siegt auch im zweiten Rennen

Charles Weerts gewinnt Pirelli-Junior-Wertung. Rolf Ineichen siegt in der Pirelli-Trophy-Wertung.

Das zweite Rennwochenende des ADAC GT Masters steht ganz im Zeichen von Porsche. Nach dem Sieg am Samstag triumphierten die Stuttgarter auch im zweiten Rennen mit Robert Renauer (35/Vierkirchen) und Sven Müller (28/Bingen am Rhein, beide Precote Herberth Motorsport), die zu ihrem ersten Saisonsieg fuhren. Rang zwei ging an Charles Weerts (19/B) und Dries Vanthoor (22/B, beide Team WRT) im besten Audi R8 LMS vor den Lamborghini-Werksfahrern Franck Perera (36/F) und (Albert Costa Balboa (30/E, beide GRT Grasser Racing Team). "Ein toller Sieg", freute sich Sieger Robert Renauer. "Das war eine kleine Wiedergutmachung für unseren unglücklichen Saisonauftakt auf dem Lausitzring."

weiterlesen ...
Erster Porsche-Sieg in der ADAC GT4 Germany

Erster Porsche-Sieg in der ADAC GT4 Germany

Jan Kasperlik und Nicolai Møller Madsen mit Debütsieg für das Team Allied-Racing

Phil Dörr gewinnt die Junior-Wertung. Tom Kieffer und Christian Kosch siegen in der Trophy-Wertung.

Jan Kasperlik (41/Huglfing) und Nicolai Møller Madsen (27/DNK, beide Team Allied-Racing) gewinnen im Porsche 718 Cayman GT4 das Samstagsrennen der ADAC GT4 Germany auf dem Nürburgring. Damit holt das Team Allied nicht nur den ersten Sieg in der Serie, sondern sorgt auch für den ersten Porsche-Triumph in der ADAC GT4 Germany. Der von Pole-Position gestartete BMW M4 GT4 von Michael Schrey (37/Wallenhorst) und Gabriele Piana (33/ITA, beide Hofor Racing by Bonk Motorsport) fuhr auf Rang zwei, Fred Martin-Dye (31/GBR) und Phil Dörr (19/Butzbach, beide Dörr Motorsport) komplettieren im McLaren 570S GT4 das Podium als Dritte. "Wir haben anderthalb Jahre darauf hingearbeitet, um endlich einmal in der ADAC GT4 Germany zu gewinnen. Somit sind wir jetzt überglücklich", jubelte Kasperlik, der nicht nur Pilot, sondern auch Teamchef beim Team Allied-Racing ist.

weiterlesen ...
Porsche-Sieg durch Ammermüller/Engelhart

Porsche-Sieg durch Ammermüller/Engelhart

Debütsieg für SSR Performance im ADAC GT Masters. Filip Salaquarda siegt zum zweiten Mal in der Pirelli-Trophy-Wertung.

Michael Ammermüller (34/Rotthalmünster) und Christian Engelhart (33/Starnberg) heißen die souveränen Sieger des Samstagsrennens des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring. Die Porsche-Piloten holten nicht nur den ersten Saisontriumph für den 911 GT3 R, sondern auch den ersten ihres Rennstalls SSR Performance aus München. Mit 0,7 Sekunden Rückstand kamen die Tabellenführer Luca Stolz (25/Brachbach) und Maro Engel (34/Monte Carlo, beide Toksport WRT) im Mercedes-AMG GT3 Evo als zweite ins Ziel. Den dritten Podestplatz sicherten sich in der letzten Runde die Vorjahreschampions Patric Niederhauser (28/CH) und Kelvin van der Linde (24/ZA, beide Rutronik Racing) im besten Audi R8 LMS. "Ein toller Tag", freute sich Sieger Michael Ammermüller. "Erst die Pole-Position und jetzt der Sieg. Das Team hat uns heute ein perfektes Auto gegeben."

weiterlesen ...
Audi gewinnt 2. Saisonrennen auf dem Lausitzring

Audi gewinnt 2. Saisonrennen auf dem Lausitzring

Starker Einstand für das Team WRT aus Belgien im ADAC GT Masters.

Der Audi-Rennstall, der zu den renommiertesten Teams im internationalen GT-Sport zählt, holte gleich beim ersten Rennwochenende im ADAC GT Masters den ersten Sieg. Nachdem sich Dries Vanthoor (22/B, Team WRT) im knappsten Qualifying in der Geschichte des ADAC GT Masters die Pole-Position gesichert hatte, waren der Belgier und Teamkollege Charles Weerts (19/B) auch im Sonntagsrennen auf dem Lausitzring nicht zu schlagen. Mit einer souveränen Leistung fuhr das Duo zu einem ungefährdeten Sieg. Platz zwei ging an die Rennsieger vom Vortag, Luca Stolz (25/Brachbach) und Maro Engel (34/Monte Carlo, beide Toksport WRT). Ebenfalls auf das Podium kamen als Dritte Robert Renauer (35/Vierkirchen) und Sven Müller (28/Bingen am Rhein, beide Precote Herberth Motorsport) im besten Porsche. "Das war ein super Rennen für uns", freute sich Sieger Vanthoor. "Es freut mich sehr, dass Charles und das Team WRT an ihrem ersten Rennwochenende im ADAC GT Masters gleich einen Sieg einfahren konnten."

weiterlesen ...
ROWE RACING gewinnt das vierte Saisonrennen

ROWE RACING gewinnt das vierte Saisonrennen

Von Regen im Zeittraining bis zu strahlendem Sonnenschein beim Zieleinlauf – Das Eifelwetter zeigte beim vierten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie seine zahlreichen Facetten. Dazwischen gab es vor allem eins: spannende Rennaction. Die anspruchsvollen Bedingungen meisterten Nicky Catsburg und Stef Dusseldorp am besten. Im BMW M6 GT3 von ROWE RACING verwies das niederländische Duo die Markenkollegen Christian Krognes, David Pittard und Mikkel Jensen im Walkenhorst-BMW um 21,877 Sekunden auf Platz zwei. 2,450 Sekunden dahinter passierten Patrick Assenheimer, Dominik Baumann und Dirk Müller für das Mercedes-AMG Team HRT AutoArena die Ziellinie. Einen Grund zum Feiern haben auch Christopher Rink, Danny Brink und Philipp Leisen, die im BMW 325i des Pixum CFN Team Adrenalin Motorsport den vierten Klassensieg in der V4 feierten und in vier Wochen als Halbzeitmeister in die zweite Saisonhälfte starten.

weiterlesen ...
Mercedes-Duo Stolz/Engel siegt beim Saisonauftakt

Mercedes-Duo Stolz/Engel siegt beim Saisonauftakt

Jannes Fittje holt Sieg in der Pirelli-Junior-Wertung. Filip Salaquarda siegt in der Pirelli-Trophy-Klasse.

Klettwitz. Das ADAC GT Masters ist auf dem Lausitzring furios in die Saison 2020 gestartet. In einem abwechslungsreichen und von zahlreichen Führungswechseln geprägten Rennen sicherten sich nach 43 spannenden Runden Luca Stolz (25/Brachbach) und Maro Engel (34/Monte Carlo, beide Toksport WRT) den Sieg im Mercedes-AMG GT3 Evo. Nur 0,7 Sekunden dahinter fuhren die Porsche-Piloten Michael Ammermüller (34/Rotthalmünster) und Christian Engelhart (33/Starnberg, beide SSR Performance) auf Platz zwei, Dritte wurden Max Hofer (21/A) und Christopher Haase (32/Kulmbach, beide Montaplast by Land Motorsport) in einem Audi R8 LMS. "Endlich habe ich meinen ersten Sieg im ADAC GT Masters geholt", freute sich Sieger Maro Engel. "Schön, dass es diesmal geklappt hat. Ein toller Start in die neue Saison!"

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

PL-FOTO.de
Patrick Liepertz
Steinstr. 74
52249 Eschweiler

kommende Events

  • GT Masters Lauf 1 + 2
    Fr, 14. Mai 2021 - So, 16. Mai 2021
  • Hankook 12 Hours Hockenheimring
    Sa, 22. Mai 2021 - So, 23. Mai 2021
  • 49. ADAC TOTA L 24h-Rennen
    Do, 3. Juni 2021 - So, 6. Juni 2021
});})(jQuery);